Kempfle Küchen

Die Einbauküchen von Kempfle Küchen stehen durchweg für hohe Qualität. 1868 von Bartholomäus Kempfle als Schreinerei gegründet, wird es bis heute als Familienbetrieb geführt. Durch die Familientradition als Schreinerbetrieb ist es bis heute möglich präzise und individuelle Arbeiten auf Kundenwunsch anzufertigen.

Alle eingesetzten Materialien unterschreiten die zulässigen Formaldehyd-Grenzwerte. Kempfle Küchen stellt alle Einbauküchen mit umweltfreundlichen Mehrschichtplatten her. Der Grenzwert für die Emissionsklasse E1 für geschlossene Wohnräume (Bundesgesundheitsamt 0,1 ppm = 0,12 mg Formaldehyd pro cbm Luft) wird eingehalten, und somit etwaige gesundheitliche Risiken ausgeschlossen.
Alle Beschläge, wie Schubkästen, Auszüge, Scharniere und Drehbeschläge sind LGA-zertifiziert, und entsprechen dem höchsten Qualitätsstandard.

Der Korpus besteht aus einer hochverdichteten 3-Schicht-Gütespannplatte, 16 mm dick, beidseitig melaminharzbeschichtet. Außen im gewählten Dekor, innen in weiß.
Die Korpusseiten und Einlegeböden sind ringsum mit Kanten belegt und dadurch gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt. Die Vorderkanten werden mit stoßfesten 1 mm Dickkanten belegt. Korpusrückwände sind beidseitig beschichtet.

Die Einlegeböden sind 19 mm stark. Sie werden auf 3 mm Metallbodenträgern sicher befestigt und durch Fachbodenträger gegen Kippen gesichert.

Die Sockelfarbe ist in der Regel der Korpusfarbe angepasst. Auf Wunsch kann der Sockel jedoch auch metallbeschichtet in Edelstahloptik oder in glänzend (Frontfarbe) geliefert werden.
Die Sockelblende ist zur Fußbodenseite mit einer eingenuteten Dichtungslippe versehen um eine Abdichtung gegen Feuchtigkeit zu bieten.

Vereinbaren Sie am besten noch heute einen kostenlosen Beratungstermin zur Planung Ihrer neuen Einbauküche. Überzeugen Sie sich von der hochwertigen Qualität von Kempfle Küchen und erfüllen Sie sich den Wunsch Ihrer Traumküche.